Vertriebstrainer Karlheinz Pflug

Karlheinz Pflug Dipl. Wirtschafts-Ingenieur

Senior-Professional-Verkaufstrainer für den technischen Vertrieb und beratungsintensiven Verkauf.

35 Jahren Vertriebserfahrung, selbst außergewöhnlich erfolgreich im Vertrieb und Marketing sowie im Business-Development in der Elektronik-, IT und Zulieferbranche 

 

davon 15 Jahre Verkaufstraining, mit mehr als 10000 Teilnehmern bei Seminaren, Workshops und Coaching


99,6% der Teilnehmer empfehlen meine Seminare weiter  mehr...

 

Vertriebstrainer

Berater / Coach

Hochschuldozent (Lehrauftrag: Technischer Vertrieb, technischer Einkauf für Wirtschaftsingenieure)

Fachbuchautor  (Bücher)

ungewöhnliche Vita, außergewöhnliche Erfolge


Technischer Vertrieb seit 1978 Vertriebstraining seit 1999

Seit 1999 gebe ich als selbständiger, unabhängiger Vertriebstrainer und Coach Erfolgsrezepte des Vertriebs weiter. Dabei kann ich aus 30 Jahren Vertriebserfahrung schöpften, in denen ich selbst stets deutlich größere Erfolge erzielte als Kollegen oder Wettbewerber als Vertriebsingenieur, Key-Account-Manager , Verkaufsleiter , beim Aufbau und Expansion von Vertriebsstrukturen

1978 bis 1985 Vertriebsingenieur (INTEL Mikroprozessor-Systemen für Industrie und Forschung) das von mir geleitete Vertriebsbüro wurde schnell zum umsatzstärksten des Unternehmens. Später übernahm ich den Bereich New-Business-Development für ganz Deutschland.

1986 -1991 eigenes Yachcharter-Unternehmen gemeinsam mit meiner Frau, alleine durch einen Messeauftritt auf der BOOT waren wir fünf Jahre in Folge ausgebucht

1992-1998 Verkaufsleiter im Gründungsteam eines Unternehmens für Wellpappe-Produktion PROWELL GmbH, das in dieser Zeit zum innovativsten und expansivsten deutschen Zulieferer für die Verpackungsindustrie wurde („Hidden Champion“). Durch jährliche Zuwachsraten von über 50% in einem besetzten Markt erreichte das Unternehmen schnell die Marktführerschaft im angepeilten Segment und einen Umsatz in dreistelliger Millionenhöhe bereits nach wenigen Jahren.

Ich spreche „die Sprache“ Ihrer Mitarbeiter und verstehe Erwartungen und Bedürfnisse Ihrer Kunden, verfüge über jahrelange Praxis und fundiertes Know-how in der Vertriebsberatung, Coaching und Mitarbeitertraining.
Aus eigener Erfahrung kenne ich Vertriebssituationen sowohl als Dienstleister, Zulieferer, im OEM als auch Projektgeschäft.

Seminar- und Coachingstil
Als  Vertriebstrainer, greife ich auf solides "Verkaufs-Handwerkszeug" zurück, das sich in der Praxis bewährt hat, Informationen um Strategien zu entwickeln, Argumente die Selbstsicherheit stärken, Tricks, Tools und Kniffe aus dem Erfahrungsschatz vieler Vertriebsprofis.
Zwischenmenschliche Aspekte des Verkaufs stehen im Mittelpunkt, denn Geschäfte werden immer zwischen Menschen gemacht
Teilnehmer bleiben authentisch, da Sie keine fremden Methoden adaptieren sondern ihre eigenen entwickeln bzw. verbessern. Keine Dressur mit Verkäuferfloskeln, der eigener Stil wird gestärkt. Durch eigene Erkenntnisse und AHA-Effekte bleiben die wichtigen Inhalte lange in Gedächtnis und werden umgesetzt.


Meine Kunden
von Einmann- bis zu Dax-Unternehmen, von Flensburg bis Wien


Branchen Schwerpunkt
Technischer Vertrieb und beratungsintensiver BtoB-Verkauf von Rohstoffen über Maschinenbau bis IT-Dienstleistungen.

Der Pflug

Der Pflug ist ein in der Landwirtschaft verwendetes Gerät zur Lockerung und zum Wenden (Pflügen) des Ackerbodens. Durch den Pflug wird die Bodenstruktur aufgelockert und eine wasserspeichernde Struktur erreicht.
Bereits vor ca. 5000 Jahren löste der Pflug andere Werkzeuge zur Bodenbearbeitung ab.

Zuerst bestand der Pflug aus zugespitztem Holz, das den Boden aufriss. Der Pflug wurde von Pferden oder Ochsen gezogen. Etwa 400 n. Chr. wurde der Pflug mit Rädern versehen und wurde in Funktion und Gewicht umfangreicher. Eine Pflugschar aus Metall erinnert bereits an die heutige Form des Pflugs.

Ein moderner Pflug mit mehreren Pflugscharen ist in der Lage den Boden nicht nur zu lockern sondern auch zu wenden, wodurch Unkraut vergraben wird und sich saubere Erde auf der Oberfläche befindet. Der Boden ist damit zur Pflanzung und zum Sähen bereit.